Wichtige Kundeninformation

Aufgrund neuer Steuergesetze muß bei Fernverkäufen -darunter fallen Einkäufe in Onlineshops- ab dem ersten Juli 2021 vom Shopbetreiber der im Zielland gültige Umsatzsteuersatz erhoben und an die Finanzbehörden des Ziellandes abgeführt werden.Da aber dem Besteller der Endpreis inklusive aller Steuern und Abgaben angezeigt werden muß, führt dies zu einigen Unannehmlichkeiten. 

Kunden aus Deutschland, Rumänien und Zypern können auch nach dem 1. Juli 2021 wie gewohnt den Webshop nutzen, da in den genannten Ländern ein Umsatz / Mehrwertsteuersatz von 19 % gilt.

Kunden, deren Bestellungen in andere EU- Mitgliedsländer geliefert werden sollen, können ab dem 1. Juli 2021 ein Angebot anfordern, in dem der jeweilige nationale Steuersatz berücksichtigt wird. Lieferungen in Drittstaaten wie die Schweiz oder Großbritannien sind von der neuen Regelung nicht betroffen.

Sie können mir glauben, dass ich diese neue Regelung nicht begrüße. In meinen Augen ist es eine Einschränkung des freien Handels in der EU und eine Einführung von Zöllen durch die Hintertür. Nebenbei fällt auch ein nicht unbeträchtlicher Mehraufwand in der Verwaltung an.

darklab

Frank Brattig

 

 

 

 

Impressum

Datenschutzerklärung